Orgelmetallpfeifenbau

Albrecht Haasemann

Diese Orgel von C. F. F. Buckow in Sohland benötigte eine Umfassende Arbeit.

Diese bestand aus Umfangreicher Reparatur, vielen Ergänzungen und der Rückführung zur alten Stimmtonhöhe. Die Pfeifenfüße zerbrachen zum Teil  wegen des starken Bleifraßes und mussten zum Teil ausgewechselt werden.

Um die Originale Stimmtonhöhe wieder herzustellen mussten ca. 90% der Pfeifen angelängt und die eingeschnittenen Stimmvorrichtungen geschlossen werden.

Bei Umbauten wurden einige Register Glücklicherweise auf dem Boden eines Nachbargebäudes über viele Jahre eingelagert. Diese sollten wieder in die Orgel Integriert werden.  Diese Pfeifen waren in einem sehr schlechten zustand, völlig zertrampelt und verdreckt. 


In den folgenden Bilderserien können sie sich ein Bild von dieser Umfangreichen Arbeit machen.

Geigenprincipal 8' Oberwerk

Gemshorn 8' Hauptwerk

Mixtur 2' 4fach Hauptwerk

Salicional 8' ( Schlag & Söhne ) Oberwerk

konische Anlängungen